- Linktipps

5 vor 10: Island, Roboter, Währungsalternativen, China, Sparvorschläge

1. Wie die Abwertung der Krone Island half
(Wall Street Journal Online, Charles Forelle)
Island war das erste staatliche Opfer der Finanzkrise 2008. Während es in Südeuropa aber weiter bergab geht, befindet sich Island wieder auf Wachstumskurs. Der Autor erklärt am Beispiel des Fischereisektors, warum es der dortigen Wirtschaft geholfen hat, die isländische Krone massiv abzuwerten. Das 320.000 Einwohner-Land, das schon immer viel exportierte, sei dennoch kein Vorbild für Griechenland.

2. Roboter für die Rente
(Faz.net, Frank Rieger)
Roboter sind und werden immer effizienter und produktiver als der Mensch. In der Automatisierung werde es bald nicht mehr nur um Bewegungen gehen, sondern um Sehen, Fühlen und Denken – bei Sensoren, Kameras und Speicherplatz bahne sich eine technische Revolution an, schreibt Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Clubs. Wenn Roboter bald auch Anwälte und Personalentwickler ersetzen - kann die breite Bevölkerung davon profitieren?

3. “Grexit” und “Geuro”
(faz.net, Bettina Schulz)
50:50 – so schätzen die Banker in London die Wahrscheinlichkeit dafür ein, dass Griechenland aus dem Euro austritt. Doch damit der sogenannte “Grexit” einigermaßen über die Bühne ginge, bräuchte es höhere Brandschutzmauern. Gleichzeitig wird bereits über Alternativen zu Euro und Drachme diskutiert. Zum Beispiel von Deutsche-Bank-Chefvolkswirt Thomas Mayer. Er stellt sich den “Geuro”, parallel zum Euro vor. Die neue Währung solle aber nur halb soviel Wert sein.

4. China-PR
(Bloomberg, William Pesek, englisch)
Olympia in Beijing, Straßen in Brasilien oder Chinesisch an US-Universitäten: Auch wenn die 3,3 Billionen US-Dollar, die China in seine eigene PR investierte, nicht unbedingt Zuneigung brachten, so brachten sie zumindest eine Menge Aufmerksamkeit. Aber das Bild einer souveräneren Nation bröckle. Ausgewiesene Journalisten oder kontrolliertes Internet: ”These aren’t the actions of a confident, secure power”, schreibt der Autor. Was hat die ganze PR für China nun gebracht?

5. Kein Streber
(süddeutsche.de, Cerstin Gammelin)
Mit ihrem Sparvorhaben steht Angela Merkel in der EU mittlerweile ziemlich alleine da. Allen voran der französische Präsident Francois Hollande fordert einen Wachstumspakt. Was die Kanzlerin beim Sparen von allen anderen fordere, gelte allerdings zu Hause keinesfalls: “Deutschland zählt zu den Rekordschuldnern des Euro-Klubs. Und auch bei der Umsetzung von Reformen ist Berlin kein Musterschüler”, schreibt Cerstin Gammelin. Aus den Schlussfolgerungen der Autorin und den Visionen des belgischen Premiers Elio Di Rupo formt sich der Wunsch, Deutschland müsse europäischer werden.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem INSM-Blog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keine INSM-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

Autor

INSM Redaktion

Alle Beiträge von