- Linktipps

5 vor 10: Finanzwesen, Sende-, Rede-, Nutzungsrechte, Schutzwälle

1. Der Siegeszug des islamischen Finanzwesens
(ftd.de, Andrew Sheng)
Der islamische Finanzsektor hat sich zu einer billionenschweren Branche entwickelt. Aufgrund günstiger demografischer Bedingungen und steigender Einkommen in den muslimischen Gemeinschaften wird dem Sektor eine rosige Zukunft voraus gesagt. Im islamischen Finanzwesen gibt es zwei Grundregeln: Keine Zinsen und hohe moralische Standards seitens der Kreditgeber- und -nehmer. Doch was bedeutet diese Entwicklung für das westliche Finanzsystem? Eine Analyse der Ökonomen Andrew Sheng und Ajit Singh.

2. Die Sportschau-Entscheidung ist ein Fehler
(handelsblatt.com, Thorsten Giersch)
Samstags ab halb sieben läuft bei vielen Deutschen die Sportschau der ARD – das ist Tradition. Und das soll auch so bleiben. Jedenfalls geht es erst mal bis 2012 weiter. So können Fußballfans auch weiterhin die Bundesliga im frei empfangbaren Fernsehen sehen. Ein Fehler, findet Thorsten Giersch. Schließlich musste der Gebührenzahler bisher 100 Millionen Euro pro Saison für die Sportschau hinlegen, und ab 2013 wird es noch mehr. Giersch plädiert für Internet-TV – und dürfte damit an einige Traditionsgrenzen stoßen.

3. Deutscher Bundestag: Willkommen zurück, Erich
(ef-magazin.de, Axel B.C. Krauss)
Abgeordnete, die nicht ausdrücklich von der Fraktion nominiert wurden, sollen in Zukunft nicht mehr als drei Minuten im Bundestag reden dürfen. Außerdem soll der Bundestagspräsident zukünftig alle Fraktionen über einen unplanmäßigen Redner informieren. Keine gute Idee, findet Axel B. C. Krauss, denn: “Warum solle man noch wählen gehen, wenn man sich nicht mehr sicher sein kann, dass die Abgeordneten […] überhaupt noch Gelegenheit zur Zersetzung und Häresie bekommen?”

4. Das Internet als Park – Teil 1
(wirtschaftswurm.net)
“Wer in der Stadt wohnt, weiß, welch schöne Sache ein städtischer Park ist. Flanieren, spazieren, die Natur genießen, auch Sonnenbaden oder Picknick sind in Parks möglich.” Diese Idylle kennt jeder. Doch was haben eine Parkanlage und das Internet gemeinsam? Der Verfasser des Wirtschaftswurms macht sich in einem Zweiteiler Gedanken über Klubgüter und Gemeineigentum – und setzt ein weiteres Pflänzchen in die Weiten des Internet-Parks.

5. Nichts als Vorahnungen von Schwarzmalern
(ftd.de, Melvyn Krauss)
Der angelsächsischen Presse kann man es nicht recht machen: Denn immer, wenn ein EU-Politiker einen Vorschlag für Europas Zukunft macht, wird er von der Presse ins Negative gezogen. So war auch die Reaktion auf die Aufstockung des Schutzwalls auf 700 Milliarden Euro wenig überraschend. Dieser Schritt sei nicht ausreichend, schrieben die Kritiker. Der emeritierte Wirtschaftsprofessor Melvyn Krauss fragt, woher diese Kritiker denn nun eigentlich wissen, was ausreicht oder nicht: Schließlich handle es sich um einen dynamischen Prozess.

Gute Kommentare, interessante Hintergründe – jeden Morgen um 5 vor 10 Uhr präsentieren wir auf dem INSM-Blog fünf ausgewählte Links zu interessanten Ökonomie-Blogs und Wirtschaftsseiten.

Keine INSM-Blog-Post mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

Autor

INSM Redaktion

Alle Beiträge von