- Linktipps

Bloggende Ökonomen sind wichtiger

Wie einflussreich sind Ökonomieblogs? In den USA sind einige Blogs mittlerweile wirkungsvoll. Der Blogosphere Authority Index von Dave Karpf hält beispielsweise den liberalen Blog DailyKos und Talking Points Memo für einflussreich. Einige Blogs in den USA zeigen auch dadurch Wirkung, dass sie Partei ergreifen.  So warben Blogger für einen Kandidaten der Senatswahl in Massachusetts in kürzester Zeit über das Internet mehrere Millionen Spendendollar ein.

Und in Deutschland? Zumindest die Zahl der Ökonomieblogs steigt. Das Wirtschaftsblog der FAZ, Fazit, weist auf die wachsende Zahl von Ökonomieblogs hin – im Besonderen auf die Blogs von Ökonomieprofessoren oder Zusammenschlüsse zu einem Verbund mit einer bestimmten Ausrichtung.

Dass dies Wirkung hat, belegt nun ein aktuelles Diskussionspapier von den beiden Weltbankmitarbeitern David J. McKenzie und Berk Özler. Demnach ist die Reputationswahrnehmung von Ökonomen, die selbst bloggen, im Vergleich zu ähnlich forschungsstarken Autoren deutlich höher.

Autor

Julius Weddigen von Knapp

studiert VWL im Master an der FU Berlin.

Alle Beiträge von